Wie kann ich mit negativen Emotionen umgehen?

 

Wenn du eine negative Emotion hast, liegt das immer daran, dass du dich gegen etwas, was du dir wünschst, wehrst und dieser Widerstand fordert seinen Tribut. Er fordert seinen Tribut von deinem physischen Körper und er fordert seinen Tribut von den vielen wundervollen Dingen, die du in deine Erfahrung treten lässt.

Dadurch, dass du dein Leben lebst und dir das Erwünschte und das Unerwünschte, das dir begegnet, auffällt, hast du eine Art Schwingungsdepot erschaffen, in dem die Dinge, die du als erwünscht erkannt hast, für dich gewissermassen aufbewahrt werden, bis du zu ihnen eine schwingungsmässige Entsprechung aufgebaut hast, die es dir ermöglicht, sie vollends zu manifestieren und aufrechtzuerhalten. Aber wenn du keine Möglichkeit findest, ein gutes Gefühl zu ihnen zu entwickeln, obwohl sie noch nicht in deiner Erfahrung manifest sind, hast du vielleicht den Eindruck, als befänden sie sich auf der anderen Seite einer Tür, die du nicht öffnen kannst. Beginnst du jedoch in Bezug auf die Dinge die dich gedanklich beschäftigen, nach positiveren Apekten Ausschau zu halten, und entscheidest du dich in Bezug auf die Dinge, die deine Gedankenprozesse beherrschen, bewusst für das positivere Ende des Stockes der Möglichkeiten, dann wird sich eine Tür öffnen und alles was du dir wünschst wird mühelos in deine Erfahrung fließen.

Eure Lebenserfahrung ist euer Wissen! Ein anders Wissen einfach zu übernehmen ist nicht so einfach. Auch der Versuch es zu verstehen wird euch nicht sofort dahin bringen, wohin ihr wollt.

Glaubenssätze die die Ergebnisse deiner Erfahrung sind, sind meist sehr stark in dir selbst verankert, so daß du nicht sofort diese gegen neue Glaubenssätze austauschen kannst.

Es gibt jedoch etwas, womit du sofort anfangen kannst. Ohne deine Glaubenssätze die du im Moment hast sofort loszulassen. Trotzdem beginnt diese Art und Weise sofort zu wirken, sobald du sie anwendest! Was wird das sein? Welche Methode ist das?

Fang an eine positive Geschichte über dein Leben und die Dinge die dir wichtig sind zu erzählen, eine Geschichte die sich besser anfühlt! Schreibe keine Liste mit negativen und positiven Vergleichen deines Lebens. Erzähle die phantasievolle und ausgeschmücckte, wundervolle Geschichte deines eigenen Lebens. Es wird sich wie ein Zauber oder Hexerei anfühlen, wenn sich vor deinen Augen, dass zu transformieren beginnt. Es ist kein Zauber und keine Hexerei - es ist einfach das Gesetz der Anziehung. Weil es dir das bringt von dem du denkst und redest.

Nehmen Sie sich am Anfang nicht zu hohe Ziele vor. Konzentrieren Sie sich z.B. wenn Sie krank sind nicht auf die Krankheit oder auf Gesundheit, sondern auf das dass es Ihnen besser geht und das sie bald wieder gesund sind. Wenn Sie gleich denken, dass Sie gesund sind, wird dies Ihnen nicht gelingen, weil der Verstand Ihnen sagt: Du bist krank, es tut dir doch alles weh, wie kannst du denken, dass du gesund bist?

Ihr Verstand wird aber akzeptieren, dass Sie sich denken können, dass es Ihnen schon besser geht. Und wenn es Ihnen besser geht, dann denken Sie das es Ihnen noch besser geht. Oder gleich ich bin gesund. Allerdings immer darauf achten welches Gefühl Sie dabei haben. Ist ein Gutes, dann ist alles ok. Fühlen Sie irgendwie dass sie das nicht glauben können, was Sie sich denken möchten, dann gehen Sie einen Schritt zurück.

So sollten Sie mit allen Dingen verfahren die Sie in Ihrem Leben ändern möchten und Sie werden sehen, dass Sie nichts mehr einfach akzeptieren müssen, weil sich alles so wendet wie Sie es wollen und wünschen!

Jede Handlung, die vom Ort des Mangels aus erfolgt, ist immer kontraproduktiv und führt immer zu einem noch größeren Gefühl von Mangel.